Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

Diskografie
Regina Litvinova - Shapes of 4

Drei im roten Kreis - NOMANSLAND

Regina Litvinova Extremetrio

Drei im roten Kreis - 16 mm

Christian Scheuber: Clara´s smile

Kicks´n Sticks: Open your eyes

Interjazz: From Moscow to Paris

Shilkloper - Kondakov - Volkov - Scheuber: Live in Norway

Pax Wallace Quartet - Dream Logic

City West Quartet
shapes of four Regina Litvinova - Shapes of 4









nach Oben



Drei im roten Kreis - NOMANSLAND


Reiner Witzel - sax
Joscha Oetz - bass
Christian Scheuber - drums


DREI IM ROTEN KREIS - NOMANSLAND ( CD-RELEASE )
Drei Jahre nach Erscheinen der Debut-CD "16mm" und nach zahlreichen Konzerten in aller Welt präsentiert das Trio um Saxophonist Reiner Witzel nun seine neuesten Aufnahmen.
Und wieder geht es um Bilder : "NoMansLand" ist ein imaginäres Roadmovie , das uns über staubige Straßen an seltsame Orte führt und auf dem Weg gewöhnliche Dinge aus ungewöhnlicher Perspektive betrachtet.
In knisternder Atmosphäre gehen die drei Individualisten einen Trialog ein , der inspirierend , herausfordernd und durchaus mit Ecken und Kanten ein rundes Klangerlebnis entstehen läßt .
"Drei im roten Kreis" schlägt zwar einen rebellischen Ton an , liefert aber hochkarätigen Jazz mit Melodie und Tiefgang , mal lässig , mal bluesig , mal in einem halsbrecherischen Ritt , der über kurzlebige Trends erhaben ist.
Dabei verbinden die drei Musiker Reiner Witzel , Christian Scheuber und Joscha Oetz amerikanischen Jazz mit europäischen Wurzeln , Tradition mit zeitgenössischen Einflüssen , angereichert durch punktuell eingesetzte Elektronik , ohne dabei den Kontakt zum Zuhörer zu verlieren.
Live werden die Konzerte von "Drei im roten Kreis" je nach Location durch die Projektion von Bildern unterstützt.

Die "Story":
Man stelle sich einen modernen Western vor , der im mittleren Westen Amerikas spielt
Inspektor Vanucci verfolgt eine Gruppe von Gangstern , aber wo immer er ankommt sind sie ihm einen Schritt voraus.
So steht er alleine in der Dämmerung einer staubigen Landstrasse oder betritt eine Bar , in der nur noch ein einsamer Goldfisch seine Runden dreht ; er überquert lärmende Kreuzungen und findet sich in verlassenen Häusern wieder , in denen nur noch der kalte Rauch von Zigaretten in der Luft liegt.
Am Ende hat er die Gangster , die er verfolgt , nie zu Gesicht bekommen und bleibt einsam , jedoch mit einem Gefühl von Einsicht und Erleichterung zurück.
www.dreiimrotenkreis.de



nach Oben



Regina Litvinova Extremetrio with Stephan Urwyler plays the music of Richie Beirach

Got Groove Records 005

Regina Litvinova - Piano
Stephan Urwyler - git
Andreas Manns -b
Christian Scheuber - drums

„ Es ist eine besonderere Herausforderung, Stücke eines so bedeutendem lebenden Komponisten interpretieren zu dürfen und es war ein tolles Projekt für mich eigene Arrangements über diese Stücke zu entwickeln und aufzunehmen ” , sagt Regina Litvinova.

Richie Beirach ist einer der großen Stars des Jazz und ein toller Mensch und Lehrer. Als Pianist, Komponist, sowie auch als Sideman ( Aufnahmen mit Mike Brecker, Quest, Stan Getz , Wayne Shorter um nur einige zu nennen ) hat sich der gebürtige New Yorker definitiv als ein einzigartiger Musiker mit unverwechselbarem Stil in der Weltjazzszene längst etabliert. Heute ist Leipzig zu seinem zweiten Zuhause geworden, schließlich unterrichtet er dort seit einigen Jahren Jazz Piano.
Als ich Ihm vor einigen Jahren begegnete wurde mit sofort klar, dass seine Art einem den Jazz noch näher u bringen , genau auf meiner Wellenlänge war. Ich entschloss mich sofort bei Ihm meinen Master zu machen. Reiner Witzel hatte mir gesagt , dass Richie dort unterrichtet. Daraus wurden tolle Jahre einer ernsten, wunderbaren Arbeit, gespeisst von Richies besonderem Spirit of Jazz ! Dafür bin ich Ihm auf ewig dankbar ! Seine Stücke sind von einem einzigartigem Tiefgang und genial durchdacht. Dabei eingängig und von besonderer Harmonik . Sie klingen so wunderbar und sind trotzdem unglaublich schwer zu spielen.
Als ich als Abschlussprüfung ein Set eines Komponisten spielen musste , war mir schon lange klar gewesen, dass dafür nur einer in Frage kommen konnte : Richie Beirach ! Mit Christian, Stephan und Andreas traf ich traf wunderbare Musiker, die an diesem Projekt unbedingt Teil nehmen wollten,weil Ihnen diese Musik auch am Herzen liegt.


nach Oben



Regina Litvinova Trio - Live

Got Groove records

Regina Litvinova - p
Markus Schieferdecker -b
Christian Scheuber -dr



nach Oben



Regina Litvinova Extreme Trio feat. Alex Sipiagin: Grizzlies

JAZZ’n’ARTS RECORDS 3105 (2005)

Regina Litvinova (p)
Markus Schieferdecker (b)
Christian Scheuber (dr)
Alex Sipiagin (tp)
Reiner Witzel (as)
Claus Kiesselbach (vib)



nach Oben



Regina Litvinova Extreme Trio: German Body - Russian Soul - Afrikan Heart

RODENSTEIN RECORDS 2003 ROD 06

Regina Litvinova (p)
Martin Simon (b)
Christian Scheuber (dr)
special guest: Reiner Witzel (as)



nach Oben




Drei im roten Kreis - 16 mm

JAZZSICK RECORDS

Reiner Witzel - sax
Markus Schieferdecker -bass
Christian Scheuber - drums

"DREI IM ROTEN KREIS" , DAS SIND DREI MUSIKER UM DEN DÜSSELDORFER SAXOPHONISTEN REINER WITZEL, DIE SICH IN ANLEHNUNG AN DEN TITEL EINES 60ER JAHRE-KRIMIS DER NOUVELLE VAGUE ZU EINEM NEUEN SPANNENDEN TRIO ZUSAMMENGEFUNDEN HABEN.

DAS TRANSPARENTE TRIO-FORMAT WURDE BEWUßT GEWÄHLT, UM PLATZ FÜR INTERAKTION ZU LASSEN; DIE MÖGLICHKEITEN DES KOLLEKTIVS WERDEN IN ALLE RICHTUNGEN GENUTZT, HARMONISCH UND KONTRASTREICH ZUGLEICH. GLEICHZEITIG SOLL JEDER DER "DREI" ALS INDIVIDUUM SPÜRBAR BLEIBEN.

VIELE DER KOMPOSITION AUS WITZELS FEDER BEZIEHEN SICH AUF FILMSZENEN ODER MOMENTAUFNAHMEN, ENTSTANDEN AUF DER REISE RUND UM DIE WELT, DER TITEL DER AKTUELLEN CD "16mm" BEZIEHT SICH AUF EIN KLASSISCHES FILMFORMAT.

DAS ERGEBNIS IST EIN LEBENDIGER TRIALOG: ATHMOSPHÄRISCHE MUSIK, GESPIELT "UNPLUGGED" MIT PUNKTUELL EINGESETZTER ELEKTRONIK, MUSIK , DIE BILDER ERZEUGEN SOLL , EIN HÖRSPIEL OHNE WORTE , EIN SOUNDTRACK OHNE FILM ....



nach Oben




Christian Scheuber: Clara´s smile

DOUBLE MOON RECORDS 2000

Reiner Witzel (as)
Olivier Ker-Ourio (harm)
Paul Bollenback (g)
Andrej Kondakov (p)
James Genus (b)
Christian Scheuber (dr)



nach Oben





Kicks´n Sticks: Open your eyes

RODENSTEIN RECORDS 2003 ROD 13


nach Oben




Interjazz: From Moscow to Paris

PAO RECORDS 10810

Reiner Witzel (as)
Olivier Ker-Ourio (harm)
Igor Buttman (sax)
Andrey Kondakov (p)
Vladimir Volkov (b)
Christian Scheuber (dr)



nach Oben




Shilkloper - Kondakov - Volkov - Scheuber: Live in Norway

Boheme music

Arkady Shilkloper (horn)
Andrei Kondakov (p)
Vladimir Volkov (b)
Christian Scheuber (dr)


nach Oben




Pax Wallace Quartet - Dream Logic

Pax Wallace - p
Knut Rössler - sax
Christoph " Victor " Kaiser - bass
Christian Scheuber- drums




nach Oben




City West Quartet

Brambus Records

Rolf Häsler (sax)
Stephan Urwyler (git)
Johannes Schädlich (b)
Christian Scheuber (dr)
Bands
Richie Beirach - Coming Together

Drei im roten Kreis

Sinatra Tribute Band feat. Max Neissendorfer

Christian Scheuber Projekt

Regina Litvinoa Extreme Trio

11 Têtes

Interjazz
Richie Beirach - Coming Together Richie Beirach - Coming Together

" Dont play the frame , play the picture " ! Das war ein Schlüsselsatz, einer von vielen, die Richie Beirach uns einmal sagte - " die meisten Musiker spielen nur den Rahmen - und malen kein akustisches Bild. Ganz anders als in dieser neuen, neuartigen Band. Das Wagnis mit 2 Pianisten. Zwei Pianisten, wie sie altersunterschiedlicher kaum sein können und ein Schlagzeuger. Viele Dinge hat Richie Beirach in seiner unglaublichen Musiker Karriere schon gemacht : Solo , Trio , Big Band , Konzerte mit Symphonieorchester . Auf über 400 CD´s ist er zu hören. Ob mit Stan Getz, Chet Baker, Mike Brecker, Jack de Johnette, John Abercrobie oder vor allem Dave Liebman und ihrer gemeinsamen Band Quest, ob als Leader oder Sideman immer ist er mit seinem unverwechselbaren Stile von Melodie und Harmonie präsent. Als Komponist von ua. Elm , Leaving und unzähligen ist er einer interessantesten Musiker der Neuzeit. Regina Litvinova, einst Master - Studentin bei ihm, kann den Einfluss Richie Beirachs nicht verleugnen ist aber durchaus auf einem eigenen Weg und von einer Kopie weit entfernt. Nicht zuletzt Ihre russische Ausbildung in Moskau geben ihr einen anderen, klassischen Einfluss. Bereits 5 CD s als Bandleader hat sie eingespielt. Bei gemeinsamen " Jams " haben sie ihren gemeinsamen musikalischen Wurzeln gespürt und vertieft. Was sind diese Wurzeln : Improvisierte , einmalige , emotionale , schöne Musik.Vor allem improvisierte - das heisst eben nicht vorgefertigte, einstudierte Phrasen , wie es heute so oft üblich ist, sondern das wirkliche reagieren auf den anderen. Das setzt " Hören können " und ein großes Maas an Musikalität voraus. Das haben alle in dieser Band. Mit Christian Scheuber wird das Trio komplettiert, Schlagzeuger mit vielseitiger, internationaler Erfahrung. Playing is just PART of playing real interactive jazz music in a small group ,, you must play and LISTEN " !! " WE PICK OUR SPOTS " ! Das ist vielleicht ein gute Umschreibung mit Worten über etwas was man nicht beschreiben kann : Ob Originals - Klassik - Standards alles wird in dieser Besetzung zum Zuge kommen und wir haben mit solchen Titanen der linken Hand bewusst auf den Bass für den Vorteil von mehr Freiheit verzichtet. Freiheit ist eines der großen Worte im Jazz - nicht zu verwechseln mit " Free " auch wenn dessen Elemente durchaus auch eingesetzt werden, - und ist sicherlich eine der Hauptkomponenten in dieser Band.

Richie Beirach - p
Regina Litvinova - p
Christian Scheuber - dr

> Weitere Infos



nach Oben




Drei im roten Kreis

"DREI IM ROTEN KREIS" , DAS SIND DREI MUSIKER UM DEN DÜSSELDORFER SAXOPHONISTEN REINER WITZEL, DIE SICH IN ANLEHNUNG AN DEN TITEL EINES 60ER JAHRE-KRIMIS DER NOUVELLE VAGUE ZU EINEM NEUEN SPANNENDEN TRIO ZUSAMMENGEFUNDEN HABEN . DAS TRANSPARENTE TRIO-FORMAT WURDE BEWUßT GEWÄHLT, UM PLATZ FÜR INTERAKTION ZU LASSEN; DIE MÖGLICHKEITEN DES KOLLEKTIVS WERDEN IN ALLE RICHTUNGEN GENUTZT, HARMONISCH UND KONTRASTREICH ZUGLEICH. GLEICHZEITIG SOLL JEDER DER "DREI" ALS INDIVIDUUM SPÜRBAR BLEIBEN. VIELE DER KOMPOSITION AUS WITZELS FEDER BEZIEHEN SICH AUF FILMSZENEN ODER MOMENTAUFNAHMEN, ENTSTANDEN AUF DER REISE RUND UM DIE WELT, DER TITEL DER AKTUELLEN CD "16mm" BEZIEHT SICH AUF EIN KLASSISCHES FILMFORMAT. DAS ERGEBNIS IST EIN LEBENDIGER TRIALOG: ATHMOSPHÄRISCHE MUSIK, GESPIELT "UNPLUGGED" MIT PUNKTUELL EINGESETZTER ELEKTRONIK, MUSIK , DIE BILDER ERZEUGEN SOLL , EIN HÖRSPIEL OHNE WORTE , EIN SOUNDTRACK OHNE FILM ....



nach Oben




Sinatra Tribute Band feat. Max Neissendorfer

DA ICH IN DIESER GROßARTIGEN BAND IMMER WIEDER FÜR " BOOXY " SUB MACHE HABE ICH SIE AUF MEINER SEITE AUFGENOMMEN ! Weiter so Ihr seid großartig ! Hier gibt es ein paar kleine Filme zu sehen : www.youtube.com/watch
www.qualitymusic.ch/web/qualitymusic/default.htm
www.sinatra-tribute-band.ch

SINATRA TRIBUTE BAND & SCAT MAX NEISSENDORFE
Sandro Häsler Jungfraustrasse 45
CH-3800 Interlaken
++41 (0)79 810 29 05
sandrohaesler@qualitymusic.ch
qualitymusic.ch

It's Swingtime! Nie seit den seligen Zeiten von Frank Sinatra war Swing so populär wie heute - auch vor allem bei jüngeren Hörern. Michael Bublé, Roger Cicero, Robbie Williams und Harry Connick Jr. sind Beweis genug. Die Sinatra Tribute Band pflegt das Erbe eines der grössten Sänger und Entertainer des 20. Jahrhunderts. Als roter Faden dient der Band der schier unerschöpfliche Fundus an Sinatra-Originalaufnahmen. Die Eckpfeiler der Bandphilosophie sind Swing, Kreativität, Inspiration und künstlerische Freiheit. Deshalb interpretieren die acht Vollblutmusiker neben den unvergesslichen Hits auch zahlreiche Sinatra-Klassiker und Saloon-Songs in neuen und unkonventionellen Arrangements. Mit Scat Max Neissendorfer hat die Sinatra Tribute Band einen Sänger der Extraklasse an Bord. Seine wohlklingende Stimme und die schon fast akrobatischen Scat-Soli sind einzigartig. Auf der Bühne unterhält er sein Publikum mit Schlagfertigkeit, Humor, Selbst-Ironie und Spontaneität. Max Neissendorfer wird bei dieser erfrischenden Hommage an "Ol' Blue Eyes" unterstützt von einer Rhythmus-Gruppe, die swingt ohne Ende und einem messerscharfen Bläsersatz mit brillanten Solisten, der wie eine Big-Band klingt. Die Spielfreude und die Leidenschaft für Sinatras Musik sind bei den Konzerten dieser aussergewöhnlichen Swing-Band immer zu spüren. Lassen Sie sich in die Welt der Swing-Klassiker entführen und erleben Sie Entertainment pur.

Line-Up: Scat Max Neissendorfer, Gesang
Sandro Häsler, Trompete Bandleader
Reto Anneler Alto- und Baritonsaxophon
Rolf Häsler,Tenorsaxophon
Vincent Lachat Posaune
Jérôme De Carli Klavier
Giorgos Antoniou Bass
Daniel "Booxy" Aebi, Schlagzeug



nach Oben




Christian Scheuber Projekt

Paul Bollenback – guitar
Andrej Kondakov – piano
James Genus – bass
Christian Scheuber - drums



Zur ersten Platte unter eigenem Namen versammelten sich Paul Bollenback, James Genus und Andrej Kondakov um Christian Scheuber. Diese hochkarätige Formation ist ein Paradebeispiel für die Internationalität des Jazz. Und so schreibt "Jazzthing" (11/2001): "Ein Hoch auf die Völkerverständigung! ... Diese Musik auf der Vertragsgrundlage von Hardbop, Latin und Soul-Jazz kennt nun wirklich keine nationalen Befindlichkeiten. Sondern groovt global gut."



nach Oben




Regina Litvinoa Extreme Trio

Im Sommer 2001 trifft Christian Scheuber die junge russische Pianistin Regina Litvinova wieder, die gerade zu Weiterführung ihres Studiums von Moskau nach Mannheim gekommen war. Beide beschließen, musikalisch zusammen zu arbeiten und nehmen den aus Nürnberg stammenden und zur deutschen Jazzelite gehörenden Bassisten Markus Schieferdecker in das Trio auf. Das Trio zeichnet sich durch groovenden Jazz, schnelle Tempi, melodienreiche Balladen sowie "ungerade Rhythmen" ("Time-Stretching", "Rhythm Illusions") und weitere ungewöhnliche Stilmittel aus.




CDs:
The music of Richie Beirach ( 2011 ) Richie ist begeistert von Regina´s Arrangements und der CD !
" Live " (2008 )
Grizzlies (2005)
German Body - Russian Soul – African Heart (2003)

Pressestimmen:
Aber gleichgültig, ob im Trio oder in größerer Besetzung .... sind ideenreich improvisierter Modern Jazz, der die Grenzen zwischen aufgeklärtem Traditionalismus und risikofreudiger Avantgarde gekonnt zu transzendieren weiß. (Jazzthing 11/05)



nach Oben




11 Têtes

Reeds: Reiner Witzel, Gary Fuhrmann, Jean-Francois Michel
Trumpets: Joel Chausse, Volker Deglmann
Bones: Francois Cochet, Jaques Veillé
Rhythm Section: Marc Esposito -guit., Regina Litvinova-p, Benoit Lallement -bs, Christian Scheuber -dr


Seit mehr als 50 Jahren besteht die Partnerschaft zwi-schen Rheinland-Pfalz und Burgund. Sie ist eine der intensivsten deutsch-französischen Partnerschaften, die nun endlich auch ihr Betätigungsfeld im Jazz findet. Der rheinland-pfälzische Schlagzeuger Christian Scheuber, den schon sehr lange eine musikalische Affinität mit Frankreich verbindet, zögerte nicht, sich sofort mit Benoît Lallemant, dem burgundischen Kontrabassisten, in Verbindung zu setzen. Und schon entstand das erste burgundisch – rheinland-pfälzische Jazzorchester 11-têtes. 11 gestandene Musiker, die aus diesen beiden Region kommen bzw. dort musikalisch sehr aktiv sind, finden sich in dieser außergewöhnlichen Gruppe zusammen, um einem künstlerisch eigenständigem Projekt Leben einzuhauchen. Bereits die 11-köpfige Besetzung ist nicht gerade als gewöhnlich zu bezeichnen. Genau zwischen einer kleineren und einer Big-Band-Besetzung stehend, bieten sich viele Variationsmög-lichkeiten an. Auf der einen Seite wird durch die 7-köpfige Bläser-Sektion ein echter Bläsersatz geformt, jedoch wird jedes Mitglied der Band seinen Platz zum Improvisieren finden, so dass eine große Flexibilität innerhalb der Gruppe besteht. Das Programm setzt sich nicht aus Standards, sondern aus Eigenkompositionen der Gruppe zusammen. Auch hier wird großer Wert auf die Individualität der einzel-nen Mitglieder gelegt. In die Kompositionen fließen außer den deutsch-französischen Einflüssen auch die persönlichen Erfahrungen durch Herkunft oder auch lange Auslandaufenthalte, wie z.B. von so unterschiedlichen Ländern wie Russland, Japan oder Indien ein. Dies findet seinen Audruck in einer innovativen, modernen Jazzmusik und trägt somit zum eigenständigen Band-Profil einer regelrechten All-Star-Gruppe bei. Mit 11-têtes soll nicht nur die rheinland-pfälzische und burgundische Jazz-Szene belebt werden, sondern vielmehr durch die hervorragenden individuellen Fähigkeiten der Musiker ein unvergessliches deutsch-französisches Gesamtwerk präsentiert werden. 11-têtes, das burgundisch – rheinland-pfälzische Jazz-orchester vertieft die deutsch-französische Freundschaft im Jazz. Ein Ereignis, das niemand verpassen sollte.

Pressestimmen:
....Ein umjubeltes Debütkonzert gab das Ensemble in der Reihe " Jazz - Lights " im Ludwigshafener Kulturzentrum " Das Haus " ..... ....Die Energie im vollen Verbunde übertrug sich immer wieder auf das Spiel in kleiner Besetzung.... Für eine federnd - tänzerische Basis sorgten das wunderbar elastische und facettenreiche Schlagzeugspiel von Scheuber und der sonore mächtig groovende Kontrabass von Benoit Lallement.... (Rheinpfalz 14.2.08 ) - demnächst mehr zu unserem neuen Superprojekt! Ich danke allen für Ihre Unterstützung.



nach Oben




Interjazz

Reiner Witzel – sax
Olivier Ker-Ourio - harm
Igor Buttman - sax
Andrey Kondakov - piano
Vladimir Volkov - bass
Christian Scheuber - drums

East meets West. Aus den verschiedenen Wurzeln und Erfahrungen der Musiker entsteht eine gemeinsame Sprache, gekennzeichnet durch Einflüsse aus Tradition und Avantgarde und Elementen der unterschiedlichen Kulturen.
Die entstandene CD "Live in Norway" wurde von Jazzjournalisten zur "CD des Jahres" gekürt, womit das unglaublich energiereiche und Freude vermittelnde Spiel der Musiker honoriert wurde. 2000 war es dann endlich soweit: Christian Scheuber präsentierte sich mit "Clara`s smile" erstmals als Bandleader einem internationalen Publikum und konnte dafür die renommierten Mitstreiter Paul Bollenback, James Genus und seinen alten Bekannten Andrei Kondakov gewinnen. Ein sicheres Zeichen für seine spielerische und kompositorische Qualität. Den Kompositionsauftrag der Stadt Ludwigshafen am Rhein zum Besuch von Urban Sax zur europäischen Kultursommerveranstaltung "Europa im Fluß", nimmt Scheuber 2001 zum Anlass um zusammen mit dem Arrangeur und Saxophonisten Frank Runhof die Bigband "Kicks n´ Sticks" ins Leben zu rufen. Aus der vierjährigen Zusammenarbeit gingen eine CD-Produktion und diverse Konzerte mit namhaften Gastsolisten wie Ack van Royen, Herb Geller oder Alex Sipiagin hervor. Seit 2001 ist Scheuber Mitglied des Regina Litvinova Extreme Trio. Mit der jungen, aus Moskau stammenden Pianistin und dem zur deutschen Jazzelite gehörenden Bassisten Markus Schieferdecker spielte er auf vielen Festivals im In- und Ausland und wirkte auf den beiden CD-Produktionen der Mannheimer Band mit. Neben seinen Tätigkeiten als Musiker arbeitet Scheuber als Dozent in der Jazz und Pop Abteilung der Musikschule der Stadt Ludwigshafen und ist zudem Initiator und Kopf der "Jazzlights: Jam-Session" - Reihe im Ludwigshafener Kulturzentrum "dasHaus".
Kurzinfo
studierte Jazz-Schlagzeug an der Swiss Jazz School in Bern bei Billy Brooks

Konzerte, Rundfunk-Fernseh-CD-Produktionen in Europa, USA, GUS, mit u.a. Ron McClure, Tim Hagans, Paul Bollenback, James Genus, Richie Cole,benny Golson , Alex Sipiagin, Andrei Kondakov, Olivier Ker-Ourio, Reiner Witzel, Igor Butman u.v.a..

1999 Jazz Ear Award für die CD des Jahres „ Live in Norway „ mit Arkady Shilkloper.

2000 CD – Produktion „Clara´s Smile“ mit Paul Bollenback und James Genus erschienen bei Double Moon Records.

Seit 2001 Mitglied des Regina Litvinova Extreme Trio

CD - Produktionen:
german body - russian soul - afrikan heart (2001)
Grizzlies (2005)
No Sale for Love (2007)

Pressefotos

Presse1 Presse2 Presse3 Presse4
Christian Scheuber
Grossniedesheimerstr.9
67258 Hessheim

mail[at]christianscheuber.de

Design: dadawolf

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich.

Urheberrechtshinweis: Sämtliches Material (Grafiken, Photos, Texte) dieser Internet-Seite ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und weitergehende Nutzung ohne schriftliche Genehmigung des Rechteinhabers ist strafbar und wird mit dem höchstmöglichen Strafmass verfolgt. Davon ausgenommen sind die zum Download vorgesehenen Pressebilder und -informationen.

Gema-Vermerk
: Es gelten die Vorschriften des deutschen Urheberrechts in seiner jeweiligen Fassung. Alle Rechte der Urheber an den geschützten Werken, die auf der Website enthalten sind, bleiben vorbehalten. Ohne ausdrückliche Genehmigung durch die GEMA darf eine weitergehende Nutzung der Werke, über das Anhören der eingestellten Musikwerke hinaus, nicht erfolgen.